FEHR bindet den Umweltschutz auf seinem Weg zur Weiterentwicklung und Innovation ein. Das Unternehmen hat daher neue Technologien entwickelt, die zur Verbesserung der Umweltqualität seiner Produkte dienen.
Neben der Direktbeschaffung von Rohstoffen folgen die Fertigungsstätten auf dem gesamten Fertigungsprozess der Umweltmanagementpolitik, indem umweltfreundliche Produkte verwendet, Abfälle recycelt und der Energieverbrauch beschränkt werden.

Die Strategie der Implantation der Werke im Umkreis von Wirtschaftszentren und in der Nähe von Kiesgruben mit Direktbelieferung ermöglicht es, vor Ort auf die Projekte der Kunden zu reagieren und so die Umweltauswirkungen des Transports im Hinblick auf den Kohlenstoffverbrauch einzuschränken und die Materialbranche zu fördern.
Die selbstentleerenden LKW’s ermöglichen eine große Flexibilität bei der Versorgung der Baustelle und ein Verkehren außerhalb der Hauptverkehrszeiten auf den Strassen. Weiterhin tragen sie zur Entlastung der Hauptverkehrsadern vor den Wochenenden bei.

Diese „vorgezogene“ Lieferung von vorgefertigten Produkten ermöglicht eine zeitlich versetzte Montage: das Rohbauunternehmen muss zur Entladung seinen Kran nicht stilllegen und entnimmt die Wände nach Bedarf.